Immoconn Logo

Digitalisierung der Heizungsanlage

Warum Sie ihre Heizungsanlagen modernisieren sollten?

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt.

Das System der IMMOCONN ist eine innovative Lösung für die Modernisierung der Heizungsanlage und zur Optimierung Ihrer Heizungssysteme. Wir können das gesamte Portfolio Ihrer Immobilien – unabhängig vom Typ, Hersteller oder Alter der Heizungsanlagen – zentralisiert darstellen. Durch die Nutzung von Echtzeitdaten kann IMMOCONN präzise Empfehlungen zur Optimierung Ihrer Heizsysteme liefern.

Diese maßgeschneiderten Vorschläge haben das Potenzial, Ihre Energiekosten um durchschnittlich 20% zu reduzieren, was nicht nur Ihre Betriebskosten senkt, sondern durch die Modernisierung der Heizungsanlage auch einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leistet!

Wie modernisieren wir die Heizungsanlagen?

Die Optimierung Ihrer Heizungsanlage erfolgt auf eine benutzerfreundliche Art und Weise. Durch Sensoren werden verschiedene Betriebs- und Verbrauchsdaten rund um den Heizungskeller erfasst. Die Daten werden laufend analysiert und in einem Dashboard übersichtlich dargestellt. Aus den Daten werden intelligente Handlungsempfehlungen zur effizienten Einstellung der Heizungsanlage abgeleitet und vorgeschlagen. Gleichzeitig werden alle Heizungskeller laufend auf Ausfälle, Störungen, Wasserschäden und Havarien geprüft.

Zustandsermittlung

Alarm bei Störungen

Aufdeckung von Fehlern

Erfassung der Daten

Intelligente Handlungs­empfehlungen

Das sagen unsere Kunden über ihre Modernisierung:

Mit der Modernisierung kurzfristig Heizkosten sparen

Entdecken Sie unseren Kosteneinsparungsrechner von Immoconn, Ihre Erstanalyse für effizienteres Heizen. Dieses benutzerfreundliche Tool hilft Ihnen, das Einsparpotenzial Ihrer Heizsysteme zu ermitteln und zeigt auf, wie Sie durch optimierte Heizungseinstellungen signifikant Kosten reduzieren können. Es ist eine wertvolle Ressource für jeden, der nach praktischen Wegen sucht, die Heizkosten zu senken und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren.

Kein Eingriff in den

laufenden Betrieb

Die Sensoren werden unkompliziert ins bestehende System integriert

Es ist kein Ausschalten oder Eingriff in die Heizungsanlage erforderlich

Es müssen keine Heizungsrohre aufgebohrt werden

Das Immoconn System kann eigenständig rückstandsfrei entfernt werden

FAQ

Immoconn monitort Vorgänge im Heizungs­keller. Dort laufen alle Heiz­kreise eines Wohn­gebäudes zusammen. Heizungsanlagen in einzelnen Wohnungen werden nicht erfasst.

Immoconn optimiert Energie­kosten eines Gebäudes. Zu unseren Kunden gehören städtische, kommunale und private Wohnbau­gesell­schaften mit Gebäuden im Bestand, Wohnungs­genossenschaften sowie alle Eigentümer und Verwalter von größeren Immobilienportfolios.
Es profitieren sowohl die Gebäude­bewohner als auch die Eigen­tümer und Verwalter des Gebäudes: Der Bewohner profitiert von sinkenden Neben­kosten und schneller Störungs­behebung, der Eigen­tümer von effizienteren Arbeitsprozessen, längeren System­lebens­dauern sowie eingesparten Sanierungs­kosten. Der Verwalter profitiert von einer durch­gängigen, transparenten Über­wachung aller für ihn im Bereich Energie­manage­ment relevanten Größen und vereinfachten Kommunikations­wegen.
Bei Immoconn handelt es sich um eine automatische Dienst­leistung: Der Kunde zahlt pro über­wachtem Heizungs­keller eine monatliche, umlagefähige Gebühr über eine festgelegte Vertrags­lauf­zeit. Weitere, einmalige Kosten für Installation oder Hard­ware werden nicht fällig. Ob die Kosten umgelegt werden, entscheidet letzt­endlich der Kunde.

Immoconn funktioniert in allen Heizungs­kellern, bei jeder Heizungsanlage unab­hängig von Alter oder vom Hersteller. Wir monitoren Heizungsanlagen unab­hängig vom Energieträger also z. B. Öl- und Gasheizungen, Fern­wärme­heizungen, Pellet­heizungen, BHKW, Solarthermie und Wärmepumpen.

Zu Beginn wird einmalig in Ihrem Heizungs­keller durch einen Mitarbeiter von uns die notwendige Hardware angebracht – ohne in die bestehenden Systeme einzu­greifen. Der Kunde muss an dieser Stelle nur den Zugang zum Heizungs­keller ermöglichen. Von da an werden verschiedene Temperatur- und Verbrauchs­daten ermittelt und laufend analysiert. Die Live-Daten sehen alle angemeldeten Nutzer über ein Dash­board in ihrem Browser. Alarme bei Störungen und Ausfällen werden an die Nutzer per E-Mail oder SMS versendet. Aus den Analysen entstehen in regelmäßigen Abständen Handlungs­empfehlungen zur optimierten Einstellung Ihrer Heizung.
Immoconn erfasst Daten aus den Bereichen Raum­heizung, Warm­wasser, Leckage, Außen­temperatur, Gas- und Wasser­zähler sowie weitere optionale Mess­punkte (z. B. ob jemand im Heizungs­keller war oder weitere Temperatur­mess­punkte bei größeren Anlagen). Diese Daten werden analysiert und revisions­sicher dokumentiert (z. B. zur Dokumentation einer Legionellen­schaltung).
Immoconn wird in der Regel durch unseren Techniker in Ihrem Heizungs­keller installiert. Die Lösung ist für einen Hand­werker bzw. Haus­meister simpel zu installieren, sodass wir auf Wunsch auch eine Installation durch Ihre eigenen Mit­arbeiter arrangieren können.

Die erfassten Daten werden über das Mobil­funk­netz (Multi-Roaming SIM- Karte) aus dem Keller an in Deutsch­land gehostete und betriebene Immoconn-Server weitergeleitet. Unser System gewähr­leistet eine Verbindung zum Netz auch in Kellern mit schlechter Mobil­funk­abdeckung. Die sichere, verschlüsselte Kommunikation zwischen Keller und Server erfolgt in einem von Immoconn bereit­gestellten VPN.

Unter einem Kunden­profil können mehrere Nutzer mit unter­schied­lichen Zugriffs­rechten angelegt werden. So kann z. B. ein Mitarbeiter aus der Verwaltung die Daten einsehen und die Störungs­meldungen empfangen sowie der zuständige Haus­meister oder nach Wunsch auch ein Mit­arbeiter Ihres Dienst­leisters (Installateur).